Billiger in die USA telefonieren

Jeder, der seine Familie, Bekannte oder Freunde auf der anderen Seite des großen Teiches hat und regelmäßig mit ihnen telefoniert, weiß, dass die monatliche Handyrechnung schon mal etwas höher ausfallen kann. Um diese finanzielle Belastung so gering wie möglich zu halten, kann man auf verschiedene Alternativen zurückgreifen. Während Skype, Viber oder Forfone zwar den Vorteil haben, gratis zu sein, muss man meist mit recht schlechter Verbindungsqualität leben. Darüber hinaus können diese Dienste nur dann genutzt werden, wenn auf beiden Seiten bestimmte Hardwarevoraussetzungen erfüllt sind: Neben einem PC, einem Mikrofon und Lautsprechern, muss auch eine Internetverbindung mit ausreichender Bandbreite vorhanden sein. Ist der gewünschte Gesprächspartner dann nicht online, wenn man ihn anrufen möchte, kann man ihn auch nicht erreichen, so dass das kostenlose Auslandsgespräch schlichtweg gar nicht erst zustande kommt. Auch die von vielen Telefonanbietern offerierte Flatrate hilft meist nicht, wenn man billiger in die USA telefonieren möchte, denn in der Regel sind in dieser nur nationale Gespräche enthalten. Wer dennoch eine günstige Alternative sucht, der sollte sich mit dem Angebot des Callthrough-Anbieters toolani etwas genauer auseinandersetzen. Denn mit toolani kann man bereits ab 1,9 Cent pro Minute in die Vereinigten Staaten telefonieren, und zwar ohne lästige Vertragsbindung oder einem unangemessenen Mindestumsatz.

Die Vorteile von toolani auf einen Blick

Dass Callthrough-Anbieter wie toolani seit Längerem eine echt lohnenswerte Alternative zu kostenlosen Diensten wie Skype, Callingcards und Callshops ist, steht außer Zweifel. Bedenkt man zum Beispiel, dass ein Gespräch in die USA bei einem Mobilfunkanbieter pro Minute Preise bis zu einem Euro oder mehr kostet, dann spart man durch die Nutzung von toolani bis zu 50 Euro pro Gesprächsstunde. Und auch alle anderen Nachteile, die die oben genannten Alternativen mit sich bringen, fallen bei diesem Callthrough-Anbieter weg. So benötigt man weder bestimmte Hardwarevoraussetzungen auf beiden Seiten, noch kann man die Callingcard nur von bestimmten Festnetzanschlüssen aus verwenden und auch der oftmals lästige Weg in einen Callshop fällt weg. Vielmehr kann man mit toolani von jedem beliebigen Festnetz- oder Mobilfunkanschluss aus billig in die USA telefonieren. Hierfür ist weder ein Wechsel des vorhandenen Vertrags notwendig, noch muss ein neuer Vertrag abgeschlossen werden. Stattdessen steht toolani für beste Gesprächsqualität, und zwar ohne Mindestumsatz, ohne Grundgebühr und ohne weitere versteckte Kosten.

toolani: So telefoniert man günstig in die Vereinigten Staaten

Um mit toolani billig in die USA zu telefonieren, braucht man sich nur kostenlos zu registrieren. Hierbei erhält jeder Neukunde sogleich ein Startguthaben, so dass er sich von der hervorragenden Verbindungsqualität durch einen kostenlosen Probeanruf gleich selbst überzeugen kann. Nach der Anmeldung kann man als toolani-Nutzer bis zu 50 ausländische Telefonnummern angeben, wobei man zu jeder dieser Nummern dann eine deutsche Festnetznummer erhält, über die man den gewünschten ausländischen Anschluss direkt erreicht. Hat man das Startguthaben aufgebraucht, kann man neues Guthaben über Paypal, Kreditkarte, Lastschriftverfahren oder Überweisung schnell und einfach aufladen. Durch die unproblematische Handhabung sorgt toolani dafür, dass man auf den Genuss unschlagbar günstiger Minutenpreise nie wieder verzichten muss.